Skitourenauftakt nach Maß – Skitour Großglockner

Mit einer astreinen Winterbegehung des Stüdlgrats pünktlich zum Winterbeginn geht die Skitourensaison los. Freitagmittag Feierabend und ab ins Ködnitztal. Angesicht der Schneearmut entlang der Strecke überlegen wir, ob wir wirklich die Skier mitnehmen sollen. Aber wir können ab dem Parklatz am Lucknerhaus mit Skiern loslaufen.

Fernsicht

Fernsicht

Zwei Stunden später im Winterraum der Stüdlhütte sind wir ganz dankbar, dass eine Fünfergruppe Studenten aus Bayreuth und München schon Holz gemacht und eingeschürt hat. Die Fünf diskutieren unten noch lange über Spaltenbergung, während wir uns oben in Decken einwickeln, ganz schön frisch im Schlafraum. Um viertel nach sechs wickeln wir uns wieder aus. Noch einen warmen Tee kochen und eine Tasse starken Kaffee schlürfen und los geht es. Picklhart ist die Schneeoberfläche, Arne flucht ein wenig mit seinen breiten Skiern, dafür hat er das leichtere Schuhwerk. Eine gute Stunde läuft man über die Schere und den Teischnitzkees zum Einstieg.

Skitour Großglockner

Nach dem Frühstücksplatzl

Auf der Schattenseite ist es ganz schön kalt und zugig. Der untere Teil des Grats ist größtenteils aper, so klettern wir ohne Steigeisen. Nur die Skier am Rucksack nerven ab und an, wenn sie oben am Fels angehen. Die schwereren Passagen sind dank Seilversicherung und genügend Bohrhaken auch kein Problem. Pünktlich um zwölf stehen wir am Gipfel des höchsten Berg Österreichs. Jetzt wird sich zeigen, ob die Skier nicht nur zu Zierde am Rucksack waren. Der Abstieg über den Normalweg ist kein Problem, nach dem Glocknerleitl biegen wir gleich rechts ab und können bald die Skier anschnallen. Wir halten uns in Abfahrtsrichtung links über den Ködnitzkees und kommen gut durch das kleine Grabenlabyrinth oberhalb der Lucknerhütte. Südseitig hat sich an den steileren Hängen schon Firn gebildet. Firn im Dezember. Der Schnee reicht tatsächlich bis zum Auto. Viel angenehmer und vor allem schneller als zu Fuß. Mal schauen wie der restliche Skitourenwinter so verläuft. Der Start war schon mal Extraklasse!

Skitour Großglockner

Abstieg

Skitour Großglockner

Would you like to comment?

Kommentar verfassen